Responsive und durchgängig zweisprachig zeigt sich die Unternehmens- und Produktwebsite der Berliner Infopark AG seit 12.04.2013 ihren Besuchern. Technisch realisiert wurde das Kooperationsprojekt in nur 8 Wochen von der dkd Internet Service GmbH in Frankfurt am Main.

Infopark ist ein erweiterbares und benutzerfreundliches Content Management System (CMS) auf Basis von Ruby on Rails. Einem breiten Publikum präsentiert sich das offene CMS auf www.infopark.de. Diese Website wurde nun im Zuge eines Relaunchs komplett zweisprachig und responsive überarbeitet. Mit der anspruchsvollen Aufgabe das Vorhaben in nur 8 Wochen technisch zu realisieren betraut wurden die Internetspezialisten der dkd Internet Service GmbH.

Enge Zusammenarbeit auch über große Entfernungen

Das Projekt ist das Ergebnis der engen Zusammenarbeit der dkd mit Infopark und dem Infopark-Partner medienwerft. Die technische Entwicklung erfolgte dabei agil auf Basis des Infopark CMS/WebCRM. Diese Plattform ermöglicht eine schnelle Bereitstellung, ein einfaches Deployment und die lokale Entwicklung. Arbeits(fort)schritte wurden zudem in täglichen Sprints und wöchentlichen Reviews besprochen. Durch den konsequenten Einsatz unterstützender Werkzeuge wie der IP-Telefonie-Software Skype und der webbasierten Projektmanagement-Anwendung Trello konnte das Projekt auch über die Entfernung schnell und unkompliziert realisiert werden.

Die mobilen Nutzer im Fokus der Entwicklung

Im Mittelpunkt der Entwicklung stand vor allem die responsive Umsetzung der Website. Die Website passt sich nun ganz automatisch und optimal an die Anzeigebedingungen von modernen Smartphones und Tablet-Rechnern an. Umgesetzt wurden die Templates und das CSS mit der HTML-Auszeichnungssprache HAML und der dynamischen Stylesheet-Spache LESS. Die Einbindung von Videos wird durch HTML5-Elemente möglich. Das Fehler-Tracking erfolgte über www.honeybadger.io. Der Code liegt in einem privaten Repository bei github. Über github wird auch das Deployment getriggert. An- bzw. eingebunden wurden darüber hinaus die Amazon DynamoDB/AWS und NewRelic.

Webdesign im Sinne der Marke

Das von Infopark vorgegebene Design wurde während der Entwicklung mehrfach angepasst. Durch Einbindung der Hausschrift als Webfont folgt der Webauftritt nun konsequent den Corporate-Design-Vorgaben des Unternehmens. Icons wurden ebenfalls als Webfont realisiert. Diese Elemente lassen sich somit ohne Qualitätsverlust überall schnell und einfach einsetzen.

Ein Bild von der neuen Website können sich Interessierte auf www.infopark.de machen.

Leave a Reply